Die Suche nach Glück

Das Ego verbringt überdies soviel Zeit mit der Jagd nach künftigem Glück, dass ihm das Rennen schließlich zum Selbstzweck wird. Hier beginnen wir, die Suche nach Glück mit dem Glück selbst zu verwechseln. Dann sind wir zu nichts anderem mehr fähig, als weiter zu suchen und zu rennen, und sollte das künftige Glück dann tatsächlich auftauchen, können wir nicht mehr anhalten und rennen vorbei. Wir leben nie ganz in der Gegenwart und ruhen nie zufrieden in uns selbst. Wer sich aber der Gegenwart nicht erfreuen kann, der wird sich auch der Zukunft nicht erfreuen können, wenn sie Gegenwart wird.

(Ken Wilber)

Advertisements

Glücksjäger

leben, menschen, luxus, geld, gesellschaft, job, arbeit, fabrik, simple, einfach, reduzieren, weniger ist mehr, lebensqualität, hektik, stress, jagen nach geld, besitz, unzufriedenheit, glück, harmonie, freiheit, innere ruhe, mit weniger zufrieden sein, horten, reichtum, freude, steiniger weg, stolpern, kämpfen, überleben, druck, leistung

via pixabay.com

Sie war sehr einfach gestrickt – alles an ihrem Wesen war einfach und unkompliziert. Sie nahm alles in ihrem Leben an, wie es kam, sie grübelte nie darüber nach, warum und weshalb etwas geschehen war oder was als Nächstes passieren würde. Sie ging ihren Weg mit einer Gelassenheit – nach außen wirkte es schon fast so, als würde sie nicht mal an ihrem eigenen Leben richtig teilnehmen. Es kümmerte sie nicht, was andere über sie sagten – die Leute reden doch sowieso immer, egal, wie man ist oder was man tut … Wieso sollte sie sich darüber Gedanken machen …? Es wäre doch reine Zeitverschwendung. Am Ende konnte sie die Ansichten oder gar Maßstäbe der anderen sowieso nicht ändern. Hauptsache, sie war mit sich selbst und mit ihrem Leben zufrieden.

Weiterlesen

Am Fluss

Bei Nacht im Freien unterwegs zu sein, unter dem schweigenden Himmel, an einem still strömenden Gewässer, das ist stets geheimnisvoll und regt die Gründe der Seele auf.

(Hermann Hesse, Schön ist die Jugend)

 

Der Wald und seine Geheimnisse

natur, fluss, geheimnisse, wald, bäume, erinnerung, vergangenheit, menschen, leben, erfahrungen, herz, schmerz, verletzung, traurigkeit, freude, augenblicke, vergessen, hermann hesse, foto

Photo © Sunelly Sims

Sie verweilte für ein paar Minuten auf einer der Holzbänke, die entlang der Flusspromenade in weiteren Abständen aufgereiht waren. Sie liebte es am Flussufer spazieren zu gehen, sie genoss die ruhige, sattgrüne Umgebung und lauschte der Stille der Au. Je weiter sie flussaufwärts ging, umso seltener kamen ihr andere Menschen oder Radfahrer entgegen, die an schönen, sonnigen Frühlingstagen, wie es heute war, frische Energie in der entspannten Atmosphäre der Au tanken wollten.

Weiterlesen

Magische Gesetze

Im übrigen gilt für alle Ereignisse, die im Leben und in seinen widersprüchlichen Situationen sich auf die Liebe beziehen, dass man sie am besten gar nicht zu verstehen versucht, da sie in allem, was sie an Unerbittlichkeit und Unverhofftem an sich haben, eher magischen als rationalen Gesetzen zu unterstehen scheinen.

(Marcel Proust, Auf der Suche nach der verlorenen Zeit)

 

Doch die Liebe bleibt

menschen, leben, glück, angst, entscheidung, mut, hoffnungslosigkeit, geühle, gedanken, frauen, liebe, schicksal, zufall

via pixabay.com

Ein unheimlich großer Druck lastete auf ihm. Er konnte einfach nicht glauben, was seine innere Zerrissenheit immer stärker von ihm verlangte. Er musste endlich eine Entscheidung treffen, er musste sich zwischen zwei Frauen entscheiden. Gerade ihm musste so etwas passieren! Er, der immer versucht hatte, jeder Entscheidung irgendwie aus dem Weg zu gehen, jede Situation zu vermeiden, sich mit irgendwelchen Zusagen festnageln zu lassen. Tief in seinem Inneren hasste er sich selbst für diese Schwäche, weder A noch B sagen zu können. Bis jetzt gelang es ihm recht gut, den Weg der goldenen Mitte zu wählen – schließlich war er immer bereit, Kompromisse einzugehen. Nur bitte keine eindeutigen Entscheidungen – kein Ja oder Nein! Allein schon der Gedanke, sich für oder gegen etwas entscheiden zu müssen, trieb ihm Schweißperlen ins Gesicht. Je länger seine Überlegungen andauerten, umso stärker ergriff Panik von ihm Besitz.

Weiterlesen

Die allerletzte Frage

angst, foto, bild, menschen, leben, verzweiflung, sorgen, probleme, zukunft, vergangenheit, versagen, loser, fremdbestimmung, masken tragen, sich verstellen, treu sein, verdrängen, gefühle, gedanken, ego, herz, hoffnungslosigkeit, zerstörung, depression, ängste, unglück

via pixabay.com

Sein Blick und seine Körperhaltung strahlten Gelassenheit aus. Er wusste, dass es um viel ging, schließlich brauchte er das Geld. Doch aus Erfahrung wusste er, dass er keinen verzweifelten Eindruck machen durfte, wenn er diesen Job bekommen wollte. Personalchefs mochten keine Bewerber, die sich an jedem Strohhalm festklammerten, in der Hoffnung, endlich eine Stelle zu ergattern. Verzweifelte Jobsuchende, die sich wahllos auf jede halbwegs passende Stellenanzeige bewarben, ohne wirkliches Interesse, oder ein Fünkchen Begeisterung für die freie Stelle zu haben. Leider befand er sich wie schon so oft in einer ähnlichen Situation. Die Branche, das Unternehmen und dieser Job erweckten bei ihm keinerlei Interesse, geschweige denn lodernde Flammen der Begeisterung. Er brauchte bloß das Geld um zu leben.

Weiterlesen